Produktrückrufe und Sicherheitsinformationen 2007

26.11.2007

Migros ruft "Sun Queen" Softpflaumen zurück.

Die Migros ruft das Produkt "Sun Queen"-Softpflaumen (Trockenpflaumen) wegen einer nicht auszuschliessenden Verunreinigung durch Glaspartikel sofort zurück.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die getrockneten Sun Queen-Softpflaumen Glaspartikel enthalten.

Betroffen sind die beiden Packungsgrössen,
◾Sun Queen 200 gr, Artikel-Nr. 1052.258, Fr. 2.90; Lot-Nr. L 55372 und Lot-Nr. L 55373
◾Sun Queen 500 gr, Artikel-Nr. 1052.259, Fr. 5.80, Lot-Nr. L 55374

welche seit ca. 14. November 2007 in den Migros-Filialen im Verkauf sind.

Die Migros bittet ihre Kundinnen und Kunden, diese Softpflaumen nicht mehr zu verzehren. Die Produkte mit den erwähnten Lot-Nummern können gegen Rückerstattung des Verkaufspreises in alle Migros-Filialen zurückgebracht werden.

Auskünfte:
M-Infoline Tel. 0848 84 0848
http://www.migros.ch


24.11.2007

Das Bundesamt für Gesundheit informiert: Listerien in geräucherten Forellen

In geräucherten Forellenfilets aus einem Kleinbetrieb im Kanton Freiburg wurden krankheitserregende Bakterien der Art Listeria monocytogenes nachgewiesen. Beim Verzehr dieses Produkts besteht eine Gefährdung der Gesundheit. Die betroffenen kantonalen Laboratorien haben sofort die nötigen Schritte eingeleitet, damit diese Produkte vom Markt entfernt werden. Trotzdem muss davon ausgegangen werden, dass sich die Forellen noch vereinzelt in Privathaushalten befinden.


20.11.2007

Coop ruft die Produkte Dry Gin, White Vodka und Red Vodka Liqueur zurück.

In seltenen Fällen, bei ca. 1%, könnte es beim Öffnen der Flasche zu einer Glasabsplitterung an der Flaschenmündung kommen. Die gelieferten Flaschen sind gemäss dem Hersteller mangelhaft. Dies stellte sich erst im Nachhinein heraus. Die Glasabsplitterung befindet sich direkt an der Öffnung und sollte vom Konsumenten beim Öffnen leicht erkannt werden. Es besteht jedoch eine kleine Gefahr des Übersehens von Glaspartikeln.

Betroffen sind nur die Abfüllungen, mit den Chargen-Nummern L 73 02 D und L 72 89 D, die nach dem 19.10.2007 in den Verkauf gelangt sind. Die Chargen-Nummer ist auf dem Flaschenverschluss aufgedruckt.
Es handelt sich um die Artikel:
Gin - Dry Gin / 37,5% / 1,0 l / EAN-Strichcode 7610827754937 / CHF 15.90
Vodka - White Vodka / 37,5% / 1,0 l / EAN-Strichcode 7610827755828 / CHF 14.50
Red - Vodka Liqueur / 25% / 1,0 l / EAN-Strichcode 7610818259588 / CHF 13.50.

Bereits gekaufte Flaschen der oben genannten Produkte, können die Käuferinnen und Käufer jederzeit gegen Rückerstattung des Verkaufspreises in die Verkaufsstellen zurück bringen. Es handelt sich hierbei um Produkte, die im Zeitraum vom 19.10.2007 bis zum 16.11.2007, gekauft wurden.

Für weitere Fragen wenden Sie sich an die Verkaufsstelle oder an den Konsumentendienst der Coop Tel: 0848 888 444.


16.11.2007

Rückrufaktion Spielzeugperlen "Aqua Dots" und "Bindeez"

Durch Pressemeldungen wurde bekannt, dass es in USA und Australien gesundheitliche Schäden bei Kindern gegeben hat, welche die Spielzeugperlen „Aqua Dots" oder „Bindeez" geschluckt haben. Durch eine chemische Reaktion im Körper kann es dazu kommen, dass Stoffe freigesetzt werden, die zu Krämpfen und Bewusstseinsbeeinträchtigungen führen können.

Gekaufte Ware kann an den Verkaufsstellen zurückgegeben werden. Konsumenten können sich mit Fragen an die folgende Mail-Hotline richten: info@anti-clutterbindeez-toys.de.


14.11.2007

Interio AG ruft HOLZ-Teelichter mit Glasinhalt zurück

Beim Abbrennen eines Teelichtes in dem Teelichthalter (Varianten-Nr. 89698.969) entsteht Brandgefahr. Die hohe Wärmeentwicklung im Holz-/Glasgefäss kann zu einer Stichflamme führen. Kunden, welche im Besitz eines der folgenden Teelichter sind, werden gebeten, diese nicht mehr zu benutzen und beim Kundendienst der nächsten Interio-Filiale zurückzubringen. Der volle Verkaufspreis wird zurückgestattet.


7.11.2007

Mattel: Freiwilliger Rückruf der Lernspaß Küche von Fisher-Price

Seit dem 06. November 2007 führt Fisher-Price eine freiwillige Rückrufaktion für den Artikel L7138 "Lernspaß Küche" von Fisher-Price durch. Vom Rückruf betroffen sind Produkte, die seit dem 1. Mai 2007 hergestellt wurden.

Kleinteile des Wasserhahns bzw. die Weckerzeiger vom Spielzeug können sich lösen und im Falle des Verschluckens für Kinder eine Erstickungsgefahr darstellen.

Bitte lassen Sie Ihre Kinder keinesfalls mehr mit der "Lernspaß Küche" spielen! Entfernen Sie dieses Produkt zur Verhinderung von Gefahren unbedingt aus der Reichweite von Kindern.

Sollten Sie das betroffene Produkt zu Hause haben, können Sie es zum Umtausch kostenfrei an Mattel einsenden.


9.10.2007

Coop ruft 25 cl Flaschen Rotwein Cabernet-Syrah du Pays d'Oc von J.P. Chenet zurück

Coop ruft die 25 cl Flaschen des Rotweines Cabernet-Syrah du Pays d'Oc von J.P. Chenet des Jahrgangs 2006 wegen Glassplittergefahr zurück. Dieser Wein trägt die EAN Strichcode-Nummer 3263286324216 und kostete in der Verkaufsstelle Fr. 2.90. Betroffen sind die Flaschen mit der unterhalb des Schraubverschlusses auf der roten Banderole angebrachten Losnummer L70927203. Der Wein dieser Charge wurde in allen Coop Lebensmittel- Verkaufsstellen (ohne Coop Pronto) und via Internet Shop coop@home.ch seit letzten Mittwoch angeboten.


8.10.2007

Rückruf von Emergency Team Spielzeug

Rückruf wegen Farbe mit zu hohem Bleigehalt
Die Informationen betreffen den Kanton Tessin und sind aus diesem Grund nur in italienischer Sprache zugänglich. Folgender Link führt Sie zur Originalmeldung des Kantonschemikers des Kantons Tessin:


26.09.2007

PETZL: Rückrufaktion für SARKEN-Steigeisen

Jüngste Rückmeldungen haben ergeben, dass die Frontzacken des Steigeisens SARKEN bei intensivem Gebrauch vorzeitig ermüden könnten. Dies äussert sich durch mögliche Rissbildung im Bereich der Frontzacken, was bei fortgesetzter Verwendung einen Bruch zur Folge haben könnte. Petzl hat die Produktion und den Vertrieb der SARKEN Steigeisen eingestellt und ruft sämtliche Modelle dieser Reihe zurück.

Besitzer von SARKEN-Steigeisen werden gebeten, die Steigeisen nicht mehr zu benutzen und sich mit dem Petzl-Vertrieb in Verbindung zu setzen. Es wird umgehend ein kostenloses Umtauschverfahren in die Wege geleitet.

 


06.09.2007

Vorsorglicher Rückruf von Mammut Klettersteigsets

Im Zuge einer Testreihe wurden verschiedene Klettersteigsets auf ihre Beständigkeit gegenüber eventuellen Umwelteinflüssen getestet. Dabei versagte das Bremsband eines neu entwickelten Mammut Klettersteigsets. Um jegliches Risiko für die Anwender auszuschliessen, hat sich die Mammut Sports Group AG entschieden, alle betroffenen Klettersteigsets vorsorglich vom Markt zu nehmen.

Vom Rückruf betroffen sind alle Klettersteigsets des Typs Via Ferrata Step-Web sowie Via Ferrata Turn-Web (Artikelnummern 1020535 und 1020536), welche über eine graue Ummantelung des Bremsbandes verfügen.

Inhaber der genannten Klettersteigsets werden gebeten umgehend mit ihrem Fachhändler oder der Mammut Sports Group AG direkt Kontakt aufzunehmen. Die Mammut Sports Group hat eine Helpline für den Rückruf eingerichtet:
Mailadresse: stepweb@anti-cluttermammut.ch
Telefonnummer: 0041 (0)848 85 81 81 (Montag bis Freitag 09.00 - 17.00 Uhr)
Internet: www.mammut.ch

 


05.09.2007

Mattel setzt Rückrufaktion fort

Seit dem 5. September 2007 führt Mattel eine Rückrufaktion für einzelne Kleinteile von Zubehörprodukten der Marken Barbie und Geotrax durch. Es sind keine Barbie Puppen von diesem Rückruf betroffen.
Mattel hat ermittelt, dass einzelne Kleinteile von sieben Zubehörprodukten der marke Barbie und einem Zubehör der Marke Geotrax Farbe mit zu hohem Bleigehalt aufweisen.

Folgende Teile von Zubehörprodukten sind vom Rückruf betroffen:
- Barbie Hundehaus (umzutauschendes Teil: Hund)
- Barbie Katzenhaus (umzutauschendes Teil: Katze)
- Barbie Tisch & Stühle (Küche) (umzutauschende Teile: Hund, Teller mit Futter, Salat, Kartoffelchips)
- Barbie Badewanne & Toilette (Bad) (umzutauschendes Teil: Katze)
- Barbie Sitzcouch & Tisch (Wohnzimmer) (umzutauschendes Teil: Katze)
- Barbie Tisch & Stuhl (Schlafzimmer) (umzutauschendes Teil: Hund)
- Barbie Sofa & Tisch (Wohnzimmer) (umzutauschendes Teil: Handtasche)
- Geotrax Gützerzug mit Wagon (umzutauschendes Teil: Lokomotive)

Vom Rückruf betroffene Produkte können köstenfrei an mattel zurückgeschickt werden.
Kostenlose Telefonnummer: 0800 - 28 28 46 (Montag-Freitag: 8-21 Uhr und Samstag: 10-18 Uhr)
E-Mail: service.ch@anti-cluttermattel.com

Weitere Informationen unter http://www.mattel.de/service (Link Schweiz/Liechtenstein)

 


22.08.2007

Migros ruft "Teufel"-Handspielpuppe von Simba zurück

Im Kasperlitheater-Set (Handspielpuppen) des deutschen Markenartikelherstellers Simba trägt das Teufelchen ein schwarzes Kleid, in welchem ein nicht zugelassener Azofarbstoff nachgewiesen wurde.

Dieser Farbstoff ist nach Schweizer Gesetzgebung verboten. Das betroffene Handspielpuppen-Set, das sechs verschiedene Figuren enthält, ist seit März 2006 im Verkauf.

Da von den Puppen nur der Teufel den unerlaubten Farbstoff enthält, kann diese Figur einzeln gegen eine Rückvergütung von Fr. 5.- in jede Migros-Filiale zurückgebracht werden. Bei Rückgabe des ganzen Sets wird der volle Verkaufspreis von Fr. 19.90 zurückerstattet.


21.08.2007

TOYS"R"US nimmt Vinyl beschichtete Baby-Lätzchen aus dem Verkauf

Seit dem 17. August 2007 zieht Toys"R"Us innerhalb Deutschland, Österreich und der Schweiz Baby-Lätzchen des Herstellers Hamco sowie weitere Lätzchen anderer Hersteller vorsorglich aus dem Verkauf.

Aufgrund eines Hinweises des Mutterkonzerns in den USA weisen die rückseitig mit Vinyl beschichteten Lätzchen diverser Hersteller möglicherweise erhöhte Bleiwerte auf. Die TOYS"R"US GmbH hat sofort auf diesen Hinweis reagiert und bereinigt zurzeit das Sortiment von der betroffenen Ware.

Kunden, die im Besitz solcher Baby-Lätzchen sind, können die Ware in allen Niederlassungen zurückgeben. Der Kaufpreis wird bei Rückgabe erstattet.


14.08.2007

Erweiterte Rückrufaktion mehrerer Mattel-Produkte

Seit dem 14. August 2007 führt Mattel eine erweiterte freiwillige Rückrufaktion für mehrere Produkte durch.

Rückruf wegen Farbe mit zu hohem Bleigehalt
Es wurde ermittelt, dass der Artikel H6414 «CARS Sarge» sowie der Artikel L6294 «CARS Sarge & Fillmore» Farbe mit einem zu hohen Bleigehalt aufweisen. Bei Artikel L6294 ist nur das Fahrzeug «Sarge» betroffen. Betroffen sind lediglich Artikel, die zwischen 1. Januar 2007 und Juli 2007 gefertigt wurden.

Doggie Day Care, Barbie& Hund Tanner, Polly Pocket.
Bei den vom Rückruf betroffenen Artikelnsind in bestimmten Puppen, Spielsets und Zubehörteilen kleine Magnetteile enthalten, die herausfallen können. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass kleine Kinder sich diese Magnete in die Nase oder Ohren stecken, sie verschlucken oder auch einatmen. Beim Verschlucken mehrerer Magnete ist es nicht ausgeschlossen, dass sich die Magnete aneinanderbinden und es hierdurch zu gefährlichen Verletzungen des Magen- oder Darmtraktes kommen kann. Eingeatmete oder in Nasen/Ohren gesteckte Magnete können ebenfalls zu schweren Gesundheitsstörungen führen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob das bei Ihnen vorhandene Produkt von diesem Rückruf betroffen ist, wenden Sie sich bitte über die folgenden Kontaktdaten an uns. Bitte kontaktieren Sie hierzu Mattel ab Donnerstag, 16.8.07 unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 28 28 46 (Montag bis Freitag, 8 - 21 Uhr und Samstag, 10 - 18 Uhr) oder per E-Mail unter service.ch@anti-cluttermattel.com. Weitere Informationen sowie Abbildungen der betroffenen Produktmodelle finden Sie unter: www.mattel.de/service

 


30.7.2007

Migros ruft Crèmepulver zurück

Die EU-Lebensmittelsicherheitsbehörde hat im Zusammenhang mit dem Verdickungsmittel Guarkernmehl* der Thurgauer Firma Unipektin eine Warnung herausgegeben. Die Produkte weisen einen erhöhten Dioxingehalt auf. Unipektin beliefert Abnehmer weltweit, auch die Migros, konkret deren Produktionsbetrieb Midor AG. Die Midor wurde von Unipektin ordnungsgemäss darüber informiert, dass das gelieferte Guarkernmehl mit Dioxin belastet sei. In Absprache mit dem Kantonschemiker des Kantons Zürich hat die Midor AG daraufhin drei betroffene Produkte aus den Läden zurückgezogen. Es sind dies:

- Crème Quick Vanille Artikel-Nr. 1025.050
- Crème Quick Schokolade Artikel-Nr. 1025.051
- Mousse Himbeer Artikel-Nr. 1025.074

Obwohl vom Kantonschemiker nicht gefordert, geht die Migros einen Schritt weiter und ruft diese drei Produkte von ihren Kundinnen und Kunden zurück. Wer also diese Crèmepulver zu Hause hat, kann sie in die Migros zurückbringen und erhält sein Geld zurück.

Einwandfreie Produkte werden ab dem 13.8.07 wieder zur Verfügung stehen.

* Guarkernmehl: Wird aus den Samen der Guarbohne, einer Nutzpflanze aus der Familie der Hülsenfrüchtler gewonnen.

Weitere Auskünfte: Mediensprecher Migros, Walter Staub, Tel. 044 277 20 68, walter.staub@anti-cluttermgb.ch


12.7.2007

Rückzug: Flugzeug mit Fernsteuerung

Aus Qualitätsgründen zieht die Migros das ferngesteuerte Spielflugzeug «Air Hogs Dragon Fighter» (Artikelnummer 7441.747) aus dem Verkauf zurück. Wer bereits im Besitz dieses Artikels ist, kann ihn an den Kundendienst zurückbringen. Der Kaufpreis wird zurückerstattet.


9.7.2007

Migros ruft M-Budget-Kinderfahrrad Speedy 20" zurück

Migros ruft M-Budget-Kinderfahrrad Speedy 20" zurück
Die Migros ruft das seit Oktober 2006 im Verkauf stehende M-Budget-Kinderfahrrad Speedy 20", (Artikel Nr. 4901.186, Preis Fr. 199.-) aus Sicherheitsgründen zurück.

Das M-Budget Kinderfahrrad ist von guter Qualität; bis heute sind der Migros keine Probleme mit verkauften Fahrrädern bekannt. Da bei einem Teil der angelieferten Velos Transportschäden festgestellt wurden, die zu einem Bruch des Lenkervorbaus führen können, ruft die Migros die Kinderfahrräder Speedy 20" rein vorsorglich zurück.

Die Migros bittet alle Kundinnen und Kunden, welche ein solches Kinderfahrrad zwischen Oktober 2006 und Ende Juni 2007 gekauft haben, dieses ab Montag 23. Juli 2007 in die nächstliegende SportXX-Filiale zu bringen. Der Lenkvorbau wird dann bei jedem Fahrrad kostenlos durch einen neuen ausgewechselt.

Weitere Auskünfte: Mediensprecherin Migros, Monika Weibel, Tel. 044 277 20 63, monika.weibel@anti-cluttermgb.ch. Mediensprecher Migros, Urs Peter Naef, Tel. 044 277 20 66, urs-peter.naef@anti-cluttermgb.ch


14.06.2007

OBI ruft CMI Akkuschrauber 18V zurück

Obi ruft aus Sicherheitsgründen den CMI Akkuschrauber 18 V (Art. Nr. 3522075) zurück. Trotz sorgfältiger Qualitätskontrolle ist es in sehr seltenen Ausnahmen möglich, dass die nachfolgend genannten Akku-Modelle für CMI Akkuschrauber bersten und den Benutzer verletzen können:
- HL-B180 Q1
- HL-B180-8S
- HL-B144-8S

Obi bittet die Besitzer diesen Akkuschrauber nicht mehr zu benützen und ihn zusammen mit dem Akku samt Ladegerät in eine der neun Obi-Märkte (Basel Dreispitz, Volketswil, Bülach, Schönbühl, Oftringen, Winterthur Grüzepark, Renens, Aigle und S. Antonino) zurückzubringen. Der Verkaufspreis von CHF 79.-- wird vollumfänglich rückerstattet.

Bei Fragen zu den betroffenen Modellen können sich Kunden direkt an die OBI Systemzentrale Schweiz wenden, Tel. 052 632 22 80.


30.05.2007

Migros ruft Kinder-T-Shirts mit UVP 50+ zurück

Die Migros hat ein Modell von Kinder-T-Shirts mit deklariertem UV-Schutzfaktor (UVP) 50+ aus dem Verkauf zurückgezogen. Die Baumwoll-Shirts mit der Artikelnummer 8027.275 in den Farben Orange, Hellrosa und Hellblau weisen einen Qualitätsmangel auf und gewähren deshalb den deklarierten Schutz nicht.

Die T-Shirts waren bei der Migros seit März 2007 im Verkauf. Kundinnen und Kunden, die bereits ein solches UVP-Shirt erworben haben, werden gebeten, den Artikel nicht als Sonnenschutz zu benutzen und dem Kundendienst einer Migros-Verkaufsstelle zurückzubringen. Der volle Verkaufspreis wird zurückerstattet.

Das Kinder-T-Shirt mit der gleichen Artikelnummer in der Farbe Marine (Dunkelblau) ist vom Rückzug nicht betroffen - es gewährt den deklarierten UV-Schutz.


11.05.2007

IKEA ruft Gläser mit mariniertem Hering zurück, die das Etikett IKEA FOOD tragen

IKEA bittet alle Kunden, die Gläser mit mariniertem Hering gekauft haben, die das Etikett IKEA FOOD tragen und mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 13.02.2008 oder früher versehen sind, diese in ihr IKEA Einrichtungshaus zurückzubringen. Sie bekommen den Kaufpreis erstattet. IKEA liegen zwei Berichte vor, denen zufolge Kunden ein grosses Stück Glas in Gläsern mit mariniertem Hering mit dem Etikett IKEA FOOD gefunden haben. Marinierter Hering mit dem Etikett IKEA FOOD wird in den Schwedenshops der IKEA Einrichtungshäuser verkauft. Der Rückruf bezieht sich nur auf marinierten Hering mit dem Etikett IKEA FOOD und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 13.02.2008 oder früher. Andere Gläser mit mariniertem Hering, die in IKEA Einrichtungshäusern verkauft werden, sind nicht betroffen.

Weitere Informationen von IKEA erhalten Kunden per Telefon beim IKEA Contact Centre 0848 801 100 (max. CHF 0.08/Min.) oder indem sie die IKEA Webseite unter www.IKEA.ch aufsuchen.


01.03.2007

Migros ruft Lichterketten zurück

Bei extremen Witterungsbedingungen oder mechanischer Belastung können bei Lichterketten Sicherheitsmängel auftreten. Wenn die Lichterkette, wie auf der am Kabel dauerhaft angebrachten Etikette vorgeschrieben, an einen Fehlerstromschutzschalter angeschlossen ist, kann nichts passieren. Falls nicht, besteht die Gefahr eines Stromschlages.
Wer im Besitz eines der folgenden Produkte des Typs "Outdoor Ambiance" ist, wird gebeten, dieses nicht mehr zu benutzen und beim Kundendienst der nächst grösseren Migros-Verkaufsstelle zurückzubringen. Der volle Verkaufspreis wird zurückerstattet.

Betroffen sind:
· Art.-Nr. 7094 232 00000, Lichterkette 80 Lampen 230V, grünes Gummikabel
· Art.-Nr. 7094 233 00000, Baumset 3x80 Lampen mit 5 Anschlüssen 230V, grünes Gummikabel
· Art.-Nr. 7094 234 00000, Eiszapfen-Vorhang 80 Lampen 230V, weisses Gummikabel
· Art.-Nr. 7094 236 00000, Lichterketten-Vorhang 80 Lampen 230V, grünes Gummikabel
· Art.-Nr. 7094 237 00000, Baumnetz 80 Lampen 230V, grünes Gummikabel
· Art.-Nr. 7094 241 00000, Lichterkette 16 Kerzen 230V, grünes Gummikabel, Outdoor Ambiance


01.03.2007

Freiwilliger Batterierückruf von Lenovo

Lenovo zieht freiwillig 9-Zellen-Lithium-Ionen-Akkus zurück, die in einigen Modellen von Lenovo enthalten sind. Potentiell betroffen sind die 9-Zellen-Lithium-Ionen-Akkus, die entweder zwischen November 2005 und Februar 2007 mit einem Lenovo ThinkPad Notebook gekauft oder in dieser Zeit als zusätzlicher oder als Ersatzakku für ein Lenovo ThinkPad Notebook der folgenden Serien erworben wurden:

- Think Pad R60 und R60e Serie
- ThinkPad T60 und T60p Serie
- Lenovo ThinkPad Z60m, Z61e, Z61m und Z61p Serie

Lenovo bietet Kunden kostenlos Ersatzakkus für alle zurückgerufenen Akkus an.


22.02.2007

Rückruf der Laugh & LearnTM Lernspaß Häschen von Fisher-Price - Art.-Nr. K2963

Seit dem 15. Februar 2007 führt Fisher-Price eine freiwillige Rückrufaktion der Laugh & LearnTM Lernspaß Häschen mit pinkfarbener "Pompon"-Nase durch. Das Laugh & LearnTM Lernspaß Häschen ist ca. 25 cm groß und besteht aus unterschiedlich farbigem Stoff. Es ist mit speziellen Musik- und Zähl-Soundeffekten ausgerüstet. Die"Pompon"-Nase kann sich in seltenen Fällen ablösen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Kleinkinder die abgelöste Pompon-Nase in den Mund nehmen. Dabei kann im ungünstigsten Fall Erstickungsgefahr bestehen. Laugh & LearnTM Lernspaß Häschen mit einer pinkfarbenen Pompon-Nase können kostenfrei zum Umtausch in ein gleich- oder höherwertiges Produkt an Mattel eingeschickt werden. Telefonische Rückfragen unter der Nummer 031 370 31 13 von Montag bis Freitag, 09.00 - 16.00 Uhr.


15.02.2007

Migros ruft Fondue-Bourguignonne-Caquelon zurück

Es besteht die Gefahr, dass der Griff bei Gebrauch abbricht, was zu Verbrennungen durch heisse Flüssigkeiten führen könnte. Es handelt sich um ein Caquelon aus Inox mit Spritzschutzdeckel und Kunststoffgriff, welches seit dem 29. Oktober 2006 im Verkauf ist. Die Artikel-Nr. lautet: 7025.008.000.00 und der Verkaufspreis beträgt CHF 30.00.
Wer im Besitz eines solchen Caquelons ist, wird gebeten, dieses nicht mehr zu benutzen und beim Kundendienst der nächst grösseren Migros-Verkaufsstelle zurückzubringen. Der volle Verkaufspreis wird zurückerstattet.


01.02.2007

IKEA ruft Glasvasen PARODI und APELSIN zurück

IKEA erhielt Berichte zu Vorfällen, bei denen der Boden von PARODI ohne ersichtlichen Grund beim Anheben der Vase zerbrach. Die Vorfälle wurden untersucht und es stellte sich heraus, dass dsa Glas der VAsen unter einem zu hohen Innendruck steht. Die Vase PARODI ist in schwarz (Artikelnr. 20110234), weiss (Artikelnr. 50112199) und in Klarglas (Artikelnr. 00079545) erhältlich. Die Vase APELSIN ist in den Farben Bernstein, violett und dunkelgrün verfügbar (Artikelnr. 60112919). IKEA bittet Kunden, die eine PARODI oder APELSIN Glasvase vom Lieferanten mit der Nummer #18347 gekauft haben, diese Vase zum Kundenservice in ihrem Einrichtungshaus zu bringen. Dort wird ihnen der Kaufpreis zurückerstattet. Andere Vasen sind nicht betroffen.


26.01.2007

Migros ruft Scooter der Marke „Obscure" zurück

Die Migros hat den Scooter (Mini-Trottinett) der Marke „Obscure" wegen Sicherheitsmängel sofort aus dem Verkauf zurückgezogen. Es handelt sich dabei um das Modell mit der Radgrösse 125 mm (Art. Nr. 4923.146) welches seit 1. März 2006 bis 12. Januar 2007 zum Preis von Fr. 69.- bei SportXX im Verkauf war. Obwohl der Scooter dieser Produktionsserie die erforderlichen Qualitätsprüfungen durch die Warentestorganisation TÜV Süd/GS (geprüfte Sicherheit) erfolgreich bestanden hat, können nach einer gewissen Zeit der Benutzung Mängel auftreten, welche die Sicherheit der Scooter-Fahrer und -Fahrerinnen nicht mehr gewährleistet. Wer im Besitz eines solchen Scooters ist, wird gebeten, diesen nicht mehr zu benutzen und ihn dem Kundendienst der nächst grösseren Migros-Verkaufsstelle zurückzubringen. Der volle Verkaufspreis wird zurückerstattet.


05.01.2007

Information betreffend MP3-Player Creative Zen Micro

Vor dem Mai 2006 in der Schweiz in Verkehr gebrachte Geräte des Typs Zen Micro des Herstellers Creative Labs überschreiten den gesetzlich geforderten Schalldruckpegel und stellen somit eine mögliche Gefahr für das Gehör des Benutzers dar. Creative Labs stellt auf ihrer Webseite gratis ein Firmware Update und eine Anleitung zur Verfügung, womit der Schalldruckpegel auf die gesetzlich geforderten 100 dB limitiert wird. Creative Labs empfiehlt allen Benutzern von Geräten des Typs Zen Micro ihr Gerät mit dieser Firmware zu aktualisieren.

Fachkontakt
Letzte Änderung 24.03.2016

Zum Seitenanfang

Die Rückrufe und Sicherheitsinformationen bestehen aus teilweise oder ganz übernommenen Pressemitteilungen der entsprechenden Unternehmen oder Institutionen und werden mit deren Einverständnis publiziert.  

https://www.konsum.admin.ch/content/bfk/de/home/dienstleistungen/produktrueckrufe-und-sicherheitsinformationen/archiv/produktrueckrufe-und-sicherheitsinformationen-2007.html