Internationale Konsumpolitik

Das BFK vertritt die Schweiz in den nachfolgenden Arbeitsgruppen internationaler Organisationen.

Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD)

Committee on Consumer Policy (CCP)

Das Committee on Consumer Policy (CCP) der OECD befasst sich mit einer breiten Palette von Konsumentenfragen und unterstützt Behörden bei der Förderung wirksamer Konsumentenpolitik. Zu diesem Zweck werden:

  • Forschungsarbeiten und Analysen durchführt sowie politische Leitlinien zu Themen von gemeinsamem Interesse entwicket,
  • der Austausch von Informationen über aktuelle und kommende Themen und Trends gefördert und
  • Möglichkeiten gesucht, wie der Output der politischen Massnahmen durch die rechtliche Zusammenarbeit zwischen den Regierungen und anderen Interessengruppen gestärkt werden könnte.

Working Party on Consumer Product Safety (WPCPS)

Die Arbeit der OECD hinsichtlich der Sicherheit von Konsumprodukten zielt darauf ab, die Zusammenarbeit zwischen den Ländern zu verbessern. Der Schwerpunkt ihres Mandats liegt auf der Verbesserung des Informationsaustauschs und der Förderung einer engeren Zusammenarbeit zwischen den Marktüberwachungs-, Vollzugs- und Aufsichtsbehörden für Produktsicherheit.

United Nations Conference on Trade and Development (UNCTAD)

Intergovernmental Group of Experts on Consumer Protection Law and Policy

Die Intergovernmental Group of Experts on Competition Law and Policy der UNCTAD ist ein Gremium, das die Anwendung und Umsetzung der Leitlinien für Konsumentenschutz überwacht. Es ist ein Forum für Konsultationen, unternimmt Forschung und Studien, leistet technische Hilfe, führt freiwillige Peer-Reviews durch und aktualisiert die Leitlinien für Konsumentenschutz regelmäßig.

Fachkontakt
Letzte Änderung 26.03.2019

Zum Seitenanfang

https://www.konsum.admin.ch/content/bfk/de/home/konsumentenpolitik/internationale-konsumpolitik.html