ESTI – Sicherheitsinformation zu Mikrowechselrichtern DEYE SUN(300-1000)G3-EU-230 und SUN-M(60-100)G3-EU-Q0 der Herstellerin Ningbo Deye Inverter Technology Co., Ltd., China

Bern, 15.09.2023 - Aufgrund von Meldungen aus dem europäischen Markt und einer Unternehmensnachricht fehlt den Mikrowechselrichtern DEYE SUN(300-1000)G3-EU-230 und SUN-M(60-100)G3-EU-Q0 der Herstellerin Ningbo Deye Inverter Technology Co., Ltd., Beilun, Ningbo, China, trotz Zertifizierung ein notwendiges Relais für den Netz- und Anlageschutz (N/A-Schutz). Durch den fehlenden Einbau dieses vorgeschriebenen Relais ist die «1-Fehler-Sicherheit» des Mikrowechselrichters, zusätzlich zu einer automatischen elektronischen Abschaltung, im Fehlerfall nicht gewährleistet.

Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus?

Bei einer Fehlfunktion der automatischen Abschaltung im Fehlerfall und dem Fehlen des Relais im Mikrowechselrichter besteht insbesondere bei nicht fix installierten steckerfertigen Plug-&-Play-PV-Anlagen ein potentielles Risiko für eine Elektrisierung, falls in diesem Zustand nicht berührungsgeschützte Steckverbindungen berührt werden. Dem Eidgenössischen Starkstrominspektorat (ESTI) liegen bisher keine Berichte über derartige Vorfälle vor.

Welche Produkte sind betroffen?

Betroffen sind Mikrowechselrichter DEYE SUN(300-1000)G3-EU-230 und SUN-M(60-100)G3-EU-Q0 der Herstellerin Ningbo Deye Inverter Technology Co., Ltd., Beilun, Ningbo, China.

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun?

Wer einen Deye Mikrowechselrichter als Bestandteil einer nicht fix installierten steckerfertigen Plug-&-Play-PV-Anlage betreibt, soll die Anlage ausser Betrieb nehmen und mit dem Lieferanten des Mikrowechselrichters, respektive dem Lieferanten der Plug-&-Play-PV-Anlage, Kontakt aufnehmen, um zu klären, ob das Gerät betroffen ist.

Deye bietet eine Lösung mittels Nachrüstung mit einem, auch in der Schweiz, akzeptierten externen N/A-Schutz-Relais (VDE AR N 4105) an, womit die Anlage anschliessend wieder sicher betrieben werden kann. Verlangen Sie diese Lösung, falls Sie betroffen sind.

Auch Betreiber einer fix installierten PV-Anlage können, je nach vorhandenem Anlagenaufbau, betroffen sein und sollen mit dem Lieferanten abklären, ob der N/A-Schutz gewährleistet ist.

Bekanntmachung Deye (nur deutsch vorhanden):

Unsere Mikro-Wechselrichter-Produkte mit externem NA-Schutzgerät sind von der Bundesnetzagentur freigegeben. -Ningbo Deye Inverter Technology Co., Ltd. (https://de.deyeinverter.com/bekanntmachung/unsere-mikrowechselrichterprodukte-mit-externem-naschutzger-t-sind-von-der-bundesnetzagentur-freigegeben.html) 


Adresse für Rückfragen

Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren verantwortlichen Lieferanten des Mikrowechselrichters, respektive der Plug-&-Play-PV-Anlage.



Herausgeber

Eidgenössisches Büro für Konsumentenfragen
http://www.konsum.admin.ch/

Eidgenössisches Starkstrominspektorat ESTI
http://www.esti.admin.ch

Fachkontakt
Letzte Änderung 08.02.2024

Zum Seitenanfang

Die Rückrufe und Sicherheitsinformationen bestehen aus teilweise oder ganz übernommenen Pressemitteilungen der entsprechenden Unternehmen oder Institutionen und werden mit deren Einverständnis publiziert.

https://www.konsum.admin.ch/content/bfk/de/home/produktesicherheit/produkterueckrufe/produktrueckrufe-und-sicherheitsinformationen-2020.msg-id-97745.html